maltherapie

Die Maltherapie ist eine Form der Kunsttherapie. Durch das kreative Gestalten können Identitätsgefühl, Autonomie und Selbstwert gesteigert, Ressourcen und Selbstheilungskräfte aktiviert sowie Entwicklungsmöglichkeiten gefördert werden.

Im kreativen Kontakt zur Therapeutin / zum Therapeuten werden so auf der nonverbalen Ebene sachte die Blockaden gelöst, das verschüttete Potenzial sichtbar gemacht und neue Handlungsansätze erprobt.

Die ersten Sitzungen dienen dazu, dass sich KlientIn und TherapeutIn gegenseitig kennen lernen und Vertrauen zueinander aufbauen. In der gemeinsamen Arbeit wirkt bereits schon das kreative Schaffen an sich heilend, jedoch ist auch das begleitende Gespräch ein wichtiger Bestandteil des Entwicklungsprozesses.

In meinem Atelier arbeite ich sowohl mit der Maltherapie als auch mit dem Farbdialog. Vereinzelt können auch Techniken aus der Kunsttherapie zum Einsatz kommen. Somit stehen die verschiedensten Materialien (wie Pinsel, Kreide, Ton) zur Verfügung. Gemeinsam ergründen wir die Bedeutung der Bilder und Objekte und entschlüsseln ihre Symbolik.

Es sind weder eine künstlerische Begabung noch Vorkenntnisse erforderlich!